News

windtest grevenbroich tritt in die Pedale

Am 1. August ist ein Team von windtest grevenbroich beim Firmenrennen im Rahmen der Tour de Neuss an den Start gegangen. Im Vorfeld des Profi-Radrennens traten vier wtg‘ler für den guten Zweck in die Pedale.

Bevor deutsche Radsportgrößen wie André Greipel, Marcus Burghardt, Rick Zabel oder Nils Politt beim Profi-Radrennen „Tour de Neuss“ um den Sieg kämpften, schickte windtest grevenbroich am 1. August das erste Radteam der Firmengeschichte an den Start des Sponsoren-Rennens in Neuss. Für David Kampta, Tobias Klapper, Florian Kirsten und Katharina Garus ging es über acht Runden à 1,25 km. Ihren Schweiß vergossen die vier bei sommerlichen Temperaturen dabei nicht nur für den Spaß und die sportlichen Ehren, sondern auch für den guten Zweck: Das Startgeld ging komplett an die Stiftung Luftballon des Kinderkrankenhauses Lukas in Neuss.

Für die drei Herren des Teams war es das erste Radrennen überhaupt. „Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, auf abgesperrten Straßen durch die Neusser Innenstadt zu düsen“, ist Klapper hinterher begeistert. Garus, die über reichlich Radsporterfahrung verfügt, hatte ihren Kollegen nicht nur taktische Tipps gegeben, sondern ihnen während des Rennens auch ordentlich eingeheizt. Am Ende sprang ein guter Platz im Mittelfeld heraus.

(9. August 2018)

Foto-Shooting mit dem als „Tour-Teufel“ bekannten Didi Senft

Vor dem Start


Zurück